Der Musikverein Mittelbuch hielt am Freitag, 04. März 2022 seine 124. Generalversammlung ab. Eröffnet wurde die Versammlung mit dem Bericht des Vorstandes von Wolfgang Spengler junior. Der Verein kann auf ein turbulentes Jahr 2021 zurückschauen: geprägt wurde auch das letzte Jahr durch die Pandemie. Die Probenarbeit war nur eingeschränkt möglich, die Auftritte lassen sich an einer Hand abzählen. Ein Highlight war das Waldfest, welches etwas größer durchgeführt werden konnte als im Vorjahr. Positiv ist ebenfalls, dass sich die Anzahl der Mitglieder erhöht und sich der Musikverein mit einem Durchschnittsalter auf 28 Jahre verjüngt hat.

Katharina Hecht veranschaulichte das Vereinsjahr in ihrem Bericht der Schriftführerin. Im Bericht der Kassierer wurde deutlich, dass der Musikverein solide finanziell wirtschaftet. Dies bestätigten im Anschluss auch die Kassenprüfer Karl Eibofner und Johannes Sauter. Der Bericht des Dirigenten stellte noch einmal die schwierige Situation des vergangenen Jahres da.

Bei der Jugendarbeit im MV hat sich trotz Pandemie viel getan: bei den Blockflöten gab es im September acht neue Schüler, die Jugendausbildung läuft weiterhin konstant. Die Jugendkapelle konnte im Herbst ein kleines Konzert in Fischbach spielen, hier kam auch die Kameradschaft nicht zu kurz: bei einem gemeinsamen Filmabend wurde gemeinsam gechillt.

Besonders hervorzuheben ist das Projekt Bläserklasse, welches gemeinsam mit der Grundschule Mittelbuch durchgeführt wird. Insgesamt lernen elf Schüler der Klasse 2, 3 und 4 ein Instrument. Dabei findet der Unterricht nicht nur über den MV im Vereinsheim, sondern auch während des Musikunterrichts in der Grundschule statt. Ein Herzensprojekt der Jugendleiter Stefan Herrmann und Simone Kreutzer.

Bei den Wahlen unter der Leitung von Karl Wohnhas (Ortsvorsteher Mittelbuch) wurden Vorstand Wolfgang Spengler junior und die Beisitzer Andreas Herrmann und Franz Unsöld in ihrem Amt wiedergewählt. Für die ausscheidende Schriftführerin Katharina Holzschuh wurden Lena Reinberger und Laura Karl gewählt.

Zum Ehrenmitglied des Musikvereins wurde Fähnrich Josef Schmid ernannt: er ist bereits 50 Jahre Mitglied und unterstützt den Verein tatkräftig.

Zum Abschluss der Generalversammlung gab Wolfgang Spengler noch einen Ausblick auf das kommende Jahr: die nächste Veranstaltung des Musikvereins ist das Schwäbische Essen am 24. April.

04.03. MV Mittelbuch blickt zurück
My Tickets is aktuell im Test-Modus. Es werden keine Bezahlungen verarbeitet.