Nach dem Pausengong am Dienstag 16.07 ging es für die Schüler der 3. und 4. Klasse mit einer Musikstunde der etwas anderen Art weiter.
Genauer gesagt gestaltete eine kleine Abordnung des Musikverein Mittelbuch, mit seiner Vielfalt an Blas- und Schlaginstrumenten den restlichen Vormittag.

Zu Beginn standen die Schüler vor der Aufgabe die durcheinander gekommenen Instrumententeile den einzelnen Instrumenten zuzuordnen und anhand der Registerfotos dem entsprechenden Musiker zu übergeben. Gar nicht so einfach, bei so vielen Einzelteilen, die sich teilweise nur etwas in der Größe unterscheiden. Anhand eines Kanons bekamen die Schüler dann die einzelnen Instrumente von den 7 Musikern zu hören. Auch moderne Hits, ganz ohne Strom, erklangen im Klassenzimmer.

Anschließend durfte sich die musikbegeisterte Schülerschar genauer mit den Instrumenten anhand eines Lückentextes, den es zu ergänzen galt, beschäftigen. „Bei der Posaune entstehen die verschiedenen Töne…“ Mhm. Schnell wurde das Instrument aufgesucht und dem MV-Experten die fehlende Information entlockt und natürlich ausprobiert. So wurden die Lücken nacheinander geschlossen und ein aufschlussreicher Text war zu lesen.
„Ich will Schlagzeug ausprobieren“, natürlich konnten nun alle Instrumente unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden. Viele Töne, zuerst zaghaft dann immer mutiger erklangen. Selbst kombinierte Rhythmen wurden dem Drumset entlockt, das Halten der Querflöte optimiert und die vielen Klappen an der Klarinette bewegt.
Ein Infoheftchen mit den Holz-/Blech- und Schlaginstrumenten für den Musikordner gab als Nachschlagewerk.

Nun haben die Schüler die Möglichkeit, beim Musikverein Mittelbuch kostenlose Schnupperkursstunden an einem oder mehreren Instrumenten zu besuchen.
Nähere Auskünfte hierzu erhalten sie bei Stefan Herrmann (jugendleiter@mv-mittelbuch.de oder Mobil 0162 3885598).

16.07. Musikalischer Besuch in der Grundschule Mittelbuch
My Tickets is aktuell im Test-Modus. Es werden keine Bezahlungen verarbeitet.